Jumonofel Regeln

Wir sind regelmäßig in eurer Gegend unterwegs mit dem Jumonofel, immer zu festen Zeiten an bestimmten Orten.

Die Orte und Termine findet man auf der Seite „Termine“.

Zwar müssen wir immer noch alle gemeinsam aufeinander acht geben, Abstand halten und z.T. Masken tragen. Aber wir können uns wieder treffen! Zum quatschen oder zum Zeitvertreib. Auch am Jumonofel.

Folgende Regeln gibt es dabei zu beachten:

  • Niemand darf in den Innenraum des Jumonofels.
  • Kontakte finden nur außerhalb des Jumonofels mit genügend Mindestabstand von 1,5 – 2 Meter statt.
  • An Stelle der Bierzeltgarnitur werden Stühle mit einem Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern aufgestellt.
  • Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. bei Ausgabe von Möbel und Material) muss Mundschutz getragen werden.
  • Möbel und Materialien werden nur von den Mobilen Jugendarbeiter_innen ausgegeben.
  • Bei der Nutzung von Möbeln und Materialien müssen die Hände vorher desinfiziert sein; Desinfektionsmittel steht am Jumonofel zur Verfügung.
  • Nach jedem Gebrauch werden die benutzten Möbel und Materialien desinfiziert.

Passt weiterhin auf euch und andere auf, bleibt gesund und munter! Wir sehen uns!

Euer Jumonofel Team

Die Werbung ist da…

Hallo Nordeifel,

Ws hat lange gedauert, aber jetzt ist die Werbung unserer Unterstützer auf dem Jumonofel.

Letzte Woche wurde final foliert. Ich finde es sieht super aus. Auch hier nochmal ein großes Dankeschön an unsere Unterstützer, die das tolle Projekt erst möglich gemacht haben.

Unser Jumonofel, powered by Lions Monschau, Das Holzprojekt Roetgen, AIXhibit Aachen und dem europäischen Landwirtschaftsfont für die Entwicklung des ländlichen Raumes / LEADER Eifel.

👍👏

LG Domenik

Jumonoffline!

Liebe Leute!

Momentan hat uns die Krise um das Coronavirus voll im Griff. Ihr wißt ja, mittlerweile sind alle Jugendtreffs, Schulen und Kitas zu, Veranstaltungen wurden abgesagt. Auch viele weitere Einrichtungen, Restaurants u.ä. müssen geschlossen bleiben.

Ziel der behördlichen Maßnahmen ist es, dass sich die Menschen möglichst wenig in großen Gruppen zusammen treffen um zu verhindern, dass sich das Coronavirus weiter verbreitet.

Völlig klar, dass wir da alle mithelfen müssen, das zu verhindern!

Deshalb sind auch wir mit dem Jumonofel momentan nicht wie eigentlich geplant schon auf Touren durch die Nordeifel.

Alle geplanten Termine fallen bis auf weiteres aus!

Erst wenn es wieder sicher ist, werden wir vom Team der mobilen Jugendarbeit wieder mit dem Jumonofel all die Orte anfahren und besuchen, wie wir das vor dem Ausbruch der Krise geplant haben.

Auch Ihr könnt mithelfen und einen Beitrag dazu zu leisten, dass diese für alle sicher blöde Zeit bald vorüber ist.

Bitte bleibt wenn möglich zuhause. Trefft euch nicht in Gruppen irgendwo an Treffpunkten, sondern eher im Internet oder auf WhatsApp. Wir sind jedenfalls über Facebook, Instagram, WhatsApp und Telefon für euch erreichbar.

Informiert euch im Internet über das Coronavirus und die aktuelle Situation in der Region, beispielsweise auf der Internetseite der StädteRegion Aachen (hier klicken). Und informiert euch darüber, was von uns allen jetzt gefordert wird.

Vor allen Dingen: Bleibt gesund und achtet aufeinander! Damit sind nicht nur eure Freunde gemeint, sondern auch eure Familien. Insbesondere die älteren Familienmitglieder, die einem besonderem Risiko ausgesetzt sind.

Wie geschrieben: Ihr könnt einen wichtigen, positiven Beitrag dazu leisten! Bitte tut das und helft mit!

Bis bald, euer Jumonofel Team

P.S.: Wie wichtig das mithelfen ist, veranschaulicht eine Simulation der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA).

Im Film: Die offizielle Jumonofel in Dienststellung

Am 11. Oktober 2019 war es soweit: Mit vielen Gästen haben wir das Jumonofel offiziell in Dienst gestellt!

Zwar ist der Ausbau des Jumonofels noch nicht endgültig abgeschlossen und es fehlt noch an dem ein oder anderen. Aber es ist mittlerweile nicht nur bunt und eingerichtet, sondern auch schon kräftig im Einsatz!

Gerade weil das Jumonofel schon heute deutlich sichtbar auf den Straßen der Nordeifel unterwegs ist und Domenik im Straßenverkehr immerzu fröhlich zugewunken wird, haben wir es für eine gute Idee gehalten, das Jumonofel gemeinsam mit Jugendlichen und allen Unterstützern offiziell der Öffentlichkeit zu präsentieren. Gleichzeitig wollten wir uns bei allen bedanken, die uns bis hierhin in unterschiedlichster Form unterstützt haben!

Das haben wir getan und der Film gibt einen Eindruck vom „offiziellen öffentlichen Jumonofel in Dienststellungs Festäng“…

Neues Licht ins dunkle gebracht…

Hallo Nordeifel und Jumonofel Fans,

endlich ist es soweit. Das Jumonofel hat Fenster. Die ersten beiden Bullaugen sind nun endlich eingebaut.

Nachdem die Löscher gesägt und geschliffen wurden, wurden sie mit Rostschutz versiegelt. Gott sei Dank waren die Temperaturen wieder über fünf Grad Celsius, sodass der Kleber etc. auch schnell trocknen konnte.

Wo wir gerade bei „schönem Wetter“ sind. Unsere tolle Markise ist nun auch auf dem Jumonofel. Jetzt sind wir für jedes Wetter ausgerüstet.

Natürlich brauchen wir weiterhin eure Hilfe. Was die nächsten Schritte sind und an welchen Terminen diese gegangen werden, erfahrt ihr im Blog unter Termine, Termine, Termine, oder direkt bei mir.

P.S. auf Instagram unter Jumonofel_nordeifel oder bei Facebook unter Domenik Mo Ju Nordeifel findet ihr auch immer die aktuellen Termine.

Jetzt wird es auch innen bunt!

Hey Leute,

von Außen ist das Jumonofel ja schon bunt, jetzt weicht auch Innen das sterile Weiß einer bunten Pracht. Gestern am letzten Donnerstag haben wir die gestrichenen Seitenwände wieder eingebaut. Da die Bullaugen noch eingesetzt werden müssen, haben wir drei Wände noch nicht wieder verbaut. Die nächsten Schritte werden das Aussägen der Bullaugen, die Montage der Markise und das Bauen der Sitzgelegenheiten sein. Hierbei könnt ihr aktiv sägen, schleifen, lackieren und montieren.

Wir freuen uns über jede helfende Hand. Alle Infos zu unseren Treffen findest du auch auf Facebook unter Domenik Mo Ju Nordeifel oder domenik_moju_nordeifel

Gerne kannst du dich auch vorher bei mir melden.

Jumonofel Innengestaltung

Gestern haben wir die Innenwände von unserem Jumonofel bunt angestrichen.

Die Jugendlichen hatten entschieden, dass die Wände in rot, gelb  und orange sein sollten.

Haben wir jetzt genauso mit Olli gestrichen. Nun müssen die Wände nur noch trocknen und anschließend wieder im Jumnofel eingesetzt werden.

In der nächsten Woche werden wir mit dem Bau der Sitzbänke beginnen.

Auch werden die Ausschnitte für die Fenster ausgesägt und die Markiese montiert.

Dazu brauchen wir tatkräftige Unterstützung und können jede helfende Hand super gebrauchen!!!

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast uns zu helfen, dann melde dich bei mir.

Domenik

Jumonofel meets Jumpa4you

Liebe Nordeifel,

allen noch ein frohes neues Jahr. Das Jahr ist noch jung und trotzdem wird schon wieder auf Hochtouren gearbeitet, geplant, sich ausgetauscht….

JugendmobilistInnen unter sich (v.r.n.l.): Domenik und Conni Luxen sowie die Jugendpfleger Guido Lorbach aus Euskirchen und Ralf.

Heute haben uns unsere Kollegin Conni und Kollege Guido aus Euskirchen besucht. In Euskirchen gibt es auch ein LEADER gefördertes Jugendbusprojekt, den Jumpa4you.

Aufgrund der etwas unterschiedlichen Umsetzung des Projektes ist der Jumpa4you bereits fertig ausgebaut und hat schon seine ersten Erfahrungen im Eimsatz auf der Straße gemacht.

Heute morgen haben wir zunächst mal unsere Fahrzeuge beäugt. Später haben wir uns über die Projekte ausgetauscht und von unterschiedlichen Erfahrungen und Schwierigkeiten berichtet.

Es war ein sehr interessantes Treffen und wir konnten einige Ideen – auch für später – mitnehmen. Fest steht: dies war nicht das letzte Teffen dieser beiden rollenden Jugendtreffs.

Übrigens: Weiterhin suchen wir tatkräftige Helfer/innen, die am Jumonofel mit werkeln wollen und/oder uns mit ihren Ideen unterstützen!

Hast du Lust bekommen, dann melde dich einfach bei mir. Ich freue mich auf euch.

In diesem Sinne

LG Domenik

Der finale Anstrich ist erfolgt!!!

Liebe Nordeifel, liebe Jumonofel Fangemeinde,

voller Stolz kann ich euch nun das fertig kolorierte Jumonofel präsentieren. Den Entwurf von Melek kanntet ihr ja schon, jetzt erkennt ihr auch das Jumonofel als solches. Dank Melek und einigen anderen Helfern, ist es uns gelungen den Entwurf in Perfektion auf den weißen Sprinter zu übertragen.

Ich finde, dass es richtig super geworden ist!

Natürlich sind wir jetzt noch nicht fertig, es sind noch einige Möbel zu bauen und zu gestalten. Ebenfalls muss es ja von innen auch noch bunt und gemütlich werden.

Wer jetzt Lust bekommen hat uns, bei diesem richtig tollen Projekt, zu helfen und seine Kreativität und/oder seine Power mit einzubringen, der ist sehr herzlich willkommen. Ihr könnt euch einfach bei mir melden.

LG Domenik

Jetzt kann die Farbe drauf!!

Hey Leute,

trotz Feiertag waren wir fleißig. Wir haben das Jumonofel für die Lakierung vorbereitet. Dank einiger fleißigen Helfer haben wir das Jumonofel innerhalb von einem halben Tag komplett entfettet, geputzt und abgeklebt. Am Sonntag geht es dann weiter, dann kommt unser Sprayer und Melek (unsere Siegerin des Wettbewerbes) und lakieren den Sprinter. Natürlich werde ich euch das fertige Produkt auch hier vorstellen.

LG Domenik