Oli steht rechts und Harpo links vor dem Jumonofel

Harpo baut mit

Die letzten Schritte zum Abschluss des Jumonofelausbaus stehen an. Es fehlen noch Licht und Stecker, der Boden muss noch schön gemacht werden und bunte Kissen brauchen wir auch noch.

Jetzt verlässt das Jumonofel erstmal Ollis Werkstatt in Roetgen und zieht vorübergehend nach Lammersdorf zu Harpo. Nachdem unser Schreiner Olli den Innenausbau inklusive Möbel soweit abgeschlossen hatte, wird sich nun Harpo um den Feinausbau der Elektrik kümmern. Harpo hatte bereits das Dachfenster unseres Jugendmobils eingebaut (klickste hier weisse Bescheid).

Oli und Harpo schauen in den MotorraumAnfang Oktober haben unsere beiden Handwerkerprofis gemeinsam einen Blick in das Innere des Jumonofels geworfen und sich dabei fachmännisch über den aktuellen Stand des Ausbau ausgetauscht. Gemeinsam haben sie festgelegt, was die nächsten Schritte sind.

In Teamarbeit geht der Jumonofelausbau jetzt dann also mit Volldampf wieder weiter und wir sind schon sehr auf die Ergebnisse gespannt.

Während die Männer sich um die Elektrik, den PVC-Boden und eine kleine Küchenzeile (die noch neu integriert werden soll!) kümmern, toben sich unsere Mädels Helena und Lara bei der Inneneinrichtung mit Sitzkissen und Dekoelementen aus.

Seid ihr auch schon so gespannt auf das Ergebnis!? Oder habt sogar Lust an manchen Werktagen bei der ein oder anderen Arbeit mit dabei zu sein und den Ausbau tatkräftig zu unterstützen? Dann meldet euch bei uns, denn jede Hilfe ist willkommen!!!

Dazu folgt uns bei Instagram für weitere Infos (hier mal klicken). Wisst Ihr ja wie das geht, Instagram, oder…?  🙂

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.